Thomas Arzt, geb. 1955. Von 1974 bis 1980 Studium der Mathematik und Physik an der Universität Giessen; 1980 Staatsexamen in Physik und Mathematik; 1982 Diplom der Physik; von 1981 bis 1984 wissenschaftlicher Mitarbeiter in Giessen; 1986 Promotion in Giessen.


1984 bis 1986 Forschungsstipendium/Research Assistantship an der Princeton University, New Jersey, USA; Mitglied der Fusion Tokamak Modeling Group am Princeton Plasma Physics Laboratory (PPPL).


Arbeiten auf dem Gebiet der Atom-, Kern- und Plasmaphysik; ab 1987 Industrieforschung im Bereich der Festkörperphysik und der Informatik, später im Marketing tätig; seit 1999 Geschäftsführer eines Consulting-Unternehmens für Simulationstechnologie, Komplexitäts-Management und Strategische Vorausschau in Freiburg, seit 2005 Vorstand.


Seit 1988 Beginn des Studiums der Tiefenpsychologie nach C. G. Jung und therapeutische Ausbildung in der Schule für Initiatische Therapie der Existential-psychologischen Bildungs- und Begegnungsstätte in Todtmoos-Rütte, seit 1994 dort Mitarbeiter von Maria Hippius-Gräfin Dürckheim. Ausbildung in den therapeutischen Medien "Geführtem Zeichnen", "Leibarbeit", "Arbeit am Tonfeld" und Traumanalyse.


2016 Fortbildungsstudium in Analytischer Psychologie am ISAP Zürich (International School of Analytical Psychology, Zürich).

Thomas Arzt, born 1955. Academic education: 1974 – 1980 study of mathematics and physics at University Giessen (Germany); 1982 Diploma degree in physics.


1981 – 1984 Research Assistant at the University Giessen; 1986 PhD in physics; 1984 – 1986 Research Assistant at Princeton University, Princeton, New Jersey, USA.


Research work on the fields of atomic, nuclear and plasma physics. Professional Career: 1987 industrial research on the fields of information technology and solid state physics; since 1999 Managing Director of an international consulting company for simulation technology, complexity management and Strategic Foresight under Deep Uncertainty in Freiburg, Germany, 2005 Chief Executive Officer.


1988 training in Initiatic Therapy and Analytical Psychology at the „Schule für Initiatische Therapie“ of the Existential-psychologische Bildungs- und Begegnungsstätte in Todtmoos-Rütte (Black Forest, Germany) of Karlfried Graf Dürckheim and Maria Hippus-Gräfin Dürckheim. 1994 Certificate for Initiatic Therapy for methods of "Guided Drawing", Personal Somatic Work/Therapy (Leibarbeit), "Arbeit am Tonfeld" and Dream Work.


2016 Training Program in Analytical Psychology at ISAP Zurich (International School of Analytical Psychology, Zurich).